Homepage für meine Schlagzeugschüler

Die wichtigsten Punkte Gruppen-Wochen-Konzept

Jeder Schüler kommt zur gewohnten Unterrichtszeit in den Unterricht.
Jeder Schüler darf eine oder mehrere Stunden der anderen Schüler besuchen. -> Vorschlag Tabelle

Dadurch profitiert man von Fortgeschrittenen, der Unterricht kommt der Gruppe näher und man lernt eher miteinander Musik zu machen. Ich habe so mehr Zeit, die Jungmusiknoten, Bandnoten, Ensemblenoten, Orchesternoten, Perkussions-Stücke, Solos und Notenleseübungen, Songs und auch noch weiterführendes abzuschliessen.

Wichtig ist mir noch zu sagen, dass es nicht ein Muss ist, zusätzliche Schlagzeuglektionen zu besuchen, sondern nur ein Vorschlag, mehr zu profitieren und eine gewisse Kompensation für Stundenausfälle anzubieten.

Djembeschüler/innen können auch nach Möglichkeit irgendeine Djembestunde an irgendeinem Ort besuchen. Beim Kleingruppenangebot hat die Gruppe in dem Sinn aber auch schon je mehr Schüler umso mehr Minuten Unterricht (zu zweit 30 Minuten, zu dritt 45 Minuten, ...).

Die Datei Gruppenunterrichtswochen befindet sich als PDF unterhalb des Textes zum Drucken (press pg dn-Taste).

./files/1gruppenunterrichtsplan1718.pdf

 

ZUM ÜBERARBEITEN

Neues Gruppen-/Einzelunterrichtskonzept für viel Unterrichtszeit/Unterrichtsstoff meinerseits in Richtung Klassenstunden - miteinander Musik machen
Etwa jede 5. Woche möchte ich die Zeit den wichtigen Themengebieten Notenlesen-Noten schreiben, Gruppenstücke, Schlagzeugsolos, selbstgewählte und Konzertsongs, Jungmusik/Schulauftritte/Band/ Ensemble, Technik usw. widmen.
In diesen unten angegebenen Übungswochen kann jeder Schüler in jede Stunde des anderen kommen, um weiterführende Einblicke in die diversen Themengebiete zu erhalten und dadurch schneller vorwärts zu schreiten.
Der Einteilungsplan ändert sich also nicht und ich arbeite mit dem Schüler zur selben Tageszeit sein Programm durch, mit dem Unterschied, dass eben mehrere Schüler in dieser Stunde dabei sein und mit dem betreffenden Schüler im Hintergrund mitarbeiten können.
Es dient also auch dazu, verpassten Stunden, die ich laut Statuten nicht nachholen muss, so gewissermassen etwas entgegenzukommen, wobei das keinen Einfluss auf die Absenzenliste hat, dadurch auch keine Einzelstunden vor- oder nachgeholt sind.
Daraus resultiert auch die optimalste Vorbereitung für alle anstehenden Konzerte und die sehr weiten Themengebiete des Schlagzeugs (Musikstile, Blasmusiknoten, Solos, ...) besser abzudecken.
Auf dem Einteilungsplan habe ich die sehr gut passenden Unterrichtszeiten grün angefärbt, die nach eurer freien Wahl alle besucht werden können. Es hilft auch dem Wunschziel, alle Schüler am selben Tag und selben Ort mit nur einem Ortswechsel unterzubringen, da dann für so einen Einschub ein längerer Unterrichts-Block zur Verfügung steht.
Ich werde an alle ein Email mit den Gruppenunterrichtswochen-Daten versenden und soe sicher ab dem Schuljahr 14/15 auf das Übungskontroll-Blatt nehmen. Das sollten dann eben auch Wochen sein, in denen es möglichst keine Ausfälle wegen Sportwochen usw. geben wird.
Djembe-SchülerInnen können das Angebot auch nützen, obwohl sie in jedem Fall das Djembe mitnehmen müssen und sie ob ihrem 15-Minuten-Abo pro Nase schon zweifache (bei zwei Schüler), dreifache oder sogar schon vierfache Unterrichtszeiten erhalten. Zudem unterrichte ich z.B. bei einem Ausfall von einem DjembeschülerIn mit einer Dreier-Gruppe doch 45' zu zweit.

Eine Gruppenspiel-Entlastung sollen die Übungswochen wie unter dem letzten Titel im "Während den Schulwochen"-Block beschrieben.